Chinoy (live concert) & El Viaje – abgesagt

Chinoy (live concert) & El Viaje – abgesagt

Ein Musikfilm mit Rodrigo González

Di: 17.09.2019
Start: 19:00

Ein Musikfilm mit Rodrigo González

Die Veranstaltung muss leider wegen technischer Schwierigkeiten abgesagt werden. Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

El Viaje, ein Film mit Filmgespräch. Im Anschluss akustisches Kurzkonzert mit dem chilenischen Musiker CHINOY.

In EL VIAJE reist Rodrigo Gonzalez, Bassist der deutschen Punkrock-Band DIE ÄRZTE, nach Chile, auf den Spuren derMusik seiner Kindheit.

1974 floh er als Sechsjähriger mit seiner Familie vor der Militärdiktatur Augusto Pinochets nach Hamburg. Die Protestmusik der „Nueva Cancion Chilena“, die Rods Kindheit auch in Deutschland weiter prägte, wurde zum Soundtrack einer ganzen Generation, die für Menschenrechte und gegen die Diktatur in Chile auf die Straßen ging.

Vor drei Jahren – ein halbes Leben später – kehrt Rod zurück in seine Heimat, vor allem aber auch zu seinen musikalischen Wurzeln. Sein Ziel ist es, ein Album mit den chilenischen Protestsängern der sechziger und siebziger Jahre und deren musikalischen Erben von heute aufzunehmen.

Mit den Musikern Macha der Band Chico Trujillo, Camila Moreno, Chinoy, Eduardo Carasco, Eduardo Yáñez, Gastón Ávila u.m.

TICKETS bei KoKa36

VVK zzgl. Gebühr: 10,- €
AK: 12,- €
DJ: -
Style: -
Copyright: -

La Vela Puerca / Alex Mofa Gang

La Vela Puerca / Alex Mofa Gang

Einzige Deutschlandshow

Mi: 18.09.2019
Doors: 20:00

Einzige Deutschlandshow

Tickets gibts z.B. bei Koka 36 oder in unserem eigenen DIY-Onlineticketshop

Hierzulande hörte man den Namen der La Velva Puerca wohl zum ersten Mal 2003, als die Band wie ein Wirbelsturm über unsere Festivals fegte und nicht zuletzt auch durch ihre Auftritte als Supportband für Die Ärzte Bekanntheit erlangte. Diese wiederum waren bereits als Support für La Vela Puerca in Südamerika unterwegs.
Ihr farbenfroher, beschleunigter und kämpferischer Stil, hebt sich von der Generation von Künstlern in Uruguay ab, die während des demokratischen Wiederaufbaus nach einer mehr als 10 Jahre andauernden Diktatur entstand. Die Flaggen La Vela Puercas ersetzten eine gewisse repressive Haltung von ̈no future ̈ durch eine kritische, aber dennoch positive Einstellung.
In Südamerika hat die 9-köpfige Kapelle bereits Superstar-Status erlangt, spielt in ausverkauften Fußballstadien und heimst eine goldene Schallplatte nach der anderen ein. Nach über 23 Jahren, 7 Studioalben und 4 DVDs ist die Band unermüdlich durch Lateinamerika, Nordamerika und Europa getourt, hat sich als eins der wichtigsten Projekte Lateinamerikas etabliert und ist in all den Jahren musikalisch gereift. Der einstig leichtsinnige, sommerliche Ska-Rock Sound hat sich gewandelt. Der Ska ist komplett dem Rock gewichen. Geblieben sind aber die unvergleichlichen Melodien, diese zuckersüße Melancholie und die wahrhaft große Ausstrahlung dieser Band.

 

VVK zzgl. Gebühr: 20,-
AK: 25,-
DJ: -
Style: -
Copyright: -

9. Kiezversammlung

9. Kiezversammlung

Bündnis Zwangsräumung verhindern

Do: 19.09.2019
Doors: 19:00

Bündnis Zwangsräumung verhindern

http://berlin.zwangsraeumungverhindern.org/

Wir sind in der O!ensive – für eine solidarische Stadt für Alle

Plötzlich ploppt die Idee eines Mietendeckels auf und ein Rechtsgutachten besagt, dass Enteignungen von großen Immobilienkonzernen nun doch nach Artikel 14 bzw. 15 Grundgesetz möglich seien.

Plötzlich? Nein! Denn in der Stadt rumort es schon lange sehr intensiv, vielfältiger Widerstand und Protest breitet sich aus, im April waren 40 000 wütende Mieter*innen auf der Straße, Hausgemeinschaften bilden sich massenhaft, um aus der Würgeklammer „Wohnen als Ware“ rauszukommen und landen derzeit noch beim zahnlosen Vorkaufsrecht, denn nur wenige artikulationsstarke Hausgemeinscha!en werden durch den Kauf von landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften „gerettet“. Gegen Verdrängung zu kämpfen bleibt aber unser „ema. Eigentumswohnungen nehmen rasant zu (z.B. 3/4 aller Wohnungen in Mitte sind Eigentumswohnungen!) und demnach auch die Eigenbedarfskündigungen.

Wir bleiben wachsam und lassen uns nicht mit kleinen Geschenken wie dem Mietendeckel irritieren oder befrieden. denn solange die Wohnung eine Ware bleibt, wird das Menschenrecht auf Wohnraum nicht durchsetzbar sein.

Deswegen kommt zur Kiezversammlung, um sich ganz praktisch über die nächsten
geplanten Schritte auszutauschen, um in der Offensive zu bleiben.

Einalss 19°° Uhr / Beginn 19³° Uhr

 

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Suck / Metzer 58 / Banana of Death

Suck / Metzer 58 / Banana of Death

Kon-Fett-I goes Punk

Fr: 20.09.2019
Start: 19:00

Kon-Fett-I goes Punk

Eintritt nur 5,- €  // Tickets gibts an der Abendkasse

Live: Suck, Metzer58 und Banana of Death
Aftershow Party mit Supa Star Soundsystem & Special Guest

An alle Abgehängten und Angehimmelte, Lieblingsmenschen und Mauerblümchen, Punks und Pussys. Rollt, hinkt oder springt herbei. Ob Gehörlos oder Großmaul, Deprifresse oder Dauergrinser… Wir laden kleinlaut ein auf fettes Punkbrett-Bankett, mit und ohne Handicap; zündet mit uns die Kon-Fett– I Kanone: Konzerte Fett feiern Inklusiv. Völlig frei von Opferstatus, aber mit Lärm. Lasst uns gemeinsam Punkrock zelebrieren mit Suck, Metzer58 und Banana of Death
Aftershow Party mit Supa Star Soundsystem & Special Guest

mit FETTEM Bass, Gebärdendolmetschung, persönlicher Assistenz und mehr

SUCK – GIMME YOUR NUMBER (OFFICIAL VIDEO): https://www.youtube.com/watch?v=mS7rghrHnZQ
https://www.facebook.com/suckband666/

Suck

 

Metzer58 ist eine Punkband aus Münster, welche es sich zum Ziel gemacht hat den von Rio und Müllheim Assozial beschriebenen Pfad zur Erleuchtung zufolgen.
https://www.facebook.com/Metzer58-245756712248953/

 

Banana of Death
https://www.facebook.com/bananaofmncbhjrbrubjcriodeath/

banana of death

banana of death

Die Gebärdendolmetschung wird gefördert von der Aktion Mensch
Mit freundlicher Unterstützung durch die Musicboard Berlin GmbH

VVK zzgl. Gebühr: 
AK: 5,- €
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Dancing with Tears in your Eyes

Dancing with Tears in your Eyes

80er Party – Tanzen wie früher... ♥ 🙂 

Sa: 21.09.2019
Start: 22:00

80er Party – Tanzen wie früher... ♥ 🙂 

Am Samstag, den 17.08.2019 ist es endlich wieder soweit: die größte 80er-Party Kreuzbergs “DANCING WITH TEARS IN YOUR EYES” startet ab 22.00 Uhr im geschichtsträchtigen SO36.
Natürlich geht die Party, nicht nur mit einem DJ an den Start. Sondern mit 3 DJs! ( ED Raider , Naked Zombie und zuguter letzt Matti Platte) die schon bei 80er Parties in aller Damen & Herren Länder die Massen zu begeistern wussten und für ausgelassene Partystimmung sorgten. Sie werden ihre ausgewogenen DJ-Sets quer durch die verschiedenen Musikrichtungen der 80er, von Partyhits bis hin zu Wave-Klassikern präsentieren und eine begeisternde und zwingend tanzbare Musikmischung durch die Boxen jagen.
Wer sich also einen Abend lang in ein vergangenes, aber musikalisch glanzvolles Jahrzehnt entführen lassen und mal wieder richtig abfeiern will, der ist auf der 80er-Party im SO 36 am 17. August genau am richtigen Ort!

SPECIALS:
Für die ersten 250 Tanzwütigen gibt es einen Begrüßungsshot!

Kicker for free!

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 7 €
DJ: ED Raider (verschwendete jugend) Naked Zombie (verschwendete jugend) Matti Platte (I love 80′s)
Style: 80′s (Pop/Rock/Wave/NDW/Punk)
Copyright: SO36

Touché Amoré / Deafheaven – ausverkauft!

Touché Amoré / Deafheaven – ausverkauft!

Special Guest: Portrayal Of Guilt

So: 22.09.2019
Doors: 19:00

Special Guest: Portrayal Of Guilt

VVK zzgl. Gebühr: 25,- €
AK: tba
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Lesedüne

Lesedüne

Systemrelevanter Humor

Mo: 23.09.2019
Start: 19:00

Systemrelevanter Humor

Jetzt mit VORVERKAUF!!!
(Tickets auf der Seite der Lesedüne: http://leseduene.blogspot.com/)

Die Lesedüne ist eine Lesebühne und ein Leserkollektiv. Und zwar das erste mit systemrelevantem Humor. Jedes Mal lesen die vier festen Dünenmitgliedern neue, selbstgeschriebene Texte vor. Außerdem wird mindestens ein Gast eingeladen.
 
Die Düne gibt es regelmäßig seit 2006 und fand ein Jahr vorher zum ersten Mal statt. Erst in wechselnden Strandbars, dann bekam sie ihr erstes Zuhause im Kiki Blofeld, später zog sie ins Edelweiss, in den Monarch und in den Südblock weiter. Mittlerweile ist sie im legendären SO36 in der Oranienstraße angekommen. Im Dezember 2015 feierten wir in der Volksbühne zehnjähriges Jubiläum.
Im Frühjahr 2016 liefen vier Folgen unserer Fernsehshow Bühne 36 im rbb und auf der ARD, die wir im Monarch aufgenommen haben. Auf Netflix kann man sich die Folgen anschauen.

Im Februar 2010 hatte außerdem das abendfüllende Dünenprogramm Über Wachen und Schlafen Premiere, war danach in ganz Deutschland auf Tour und ist vorbei. Wir sind aber immer wieder mit unserem neuen Buch Über Arbeiten und Fertigsein auf Tour.

Was eine Lesebühne ist, steht übrigens hier.
Fragen/Infos: info(at)kreuzbergslam.de

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr

http://leseduene.blogspot.com/

VVK zzgl. Gebühr: 6,- €
AK: 7,- €
DJ: -
Style: Slam, Lesung
Copyright: Lesedüne

Nachtflohmarkt

Nachtflohmarkt

Stände & Unterhaltung - Eintritt frei

Mi: 25.09.2019
Start: 20:00

Stände & Unterhaltung - Eintritt frei

Ein Einkaufserlebnis nach “Kreuzberger Art”
Nur beim Flohmarkt: Bier zum „Kiez-Spezial“ vergünstigten Preis!!

mit dabei:
Dr. Hartz – kostenlose Sozialberatung im SO36.

Anmeldung für Austeller*innen:
Nachtflohmarkt SO36

Die Tische werden dann unter den Interessent*innen verlost.
Wegen der sehr hohen Anzahl von Bewerbungen bekommen nur die Gewinner*innen per Mail Bescheid, ob es geklappt hat.

1 Biertisch und 1 Bierbank werden gestellt!
Bitte bringt keine eigenen Tische oder Kleiderständer mit, der Platz ist begrenzt!

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: Eintritt frei
DJ: Dj Team Unkosten Genossen
Style: -
Copyright: SO36

The Creepshow

The Creepshow

Death At My Door - Tour 2019

Do: 26.09.2019
Doors: 19:00

Death At My Door - Tour 2019

TICKETS bei KoKa36

„What doesn’t kill you only makes you stronger!“

Über die letzten 12 Jahre haben die fünf Kanadier von THE CREEPSHOW der ganzen Welt ihren Cocktail aus Punk, Country, Psychobilly und oldschool Rock ‘n‘ Roll um die Ohren gehauen. Sie waren kontinuierlich live in weiten Teilen der Welt unterwegs, haben unzählige Platten verkauft, Millionen von Videoviews gesammelt und sich eine große und beständig wachsende Fanbase erspielt. In mehr als 50 Ländern haben sie sich die Bühne unter anderem mit Bands wie RANCID, NOFX, DROPKICK MURPHYS, TIGER ARMY, SHAM 69 und REVEREND HORTON HEAT geteilt.

Ihr Weg war allerdings nicht immer nur mit Highlights und ausverkauften Shows gepflastert. Über die Jahre mussten sie auch viele Rückschläge einstecken. Aber trotz der ganzen Einbrüche, Unfälle, Line-Up Wechsel und vieler privater Probleme haben THE CREEPSHOW nie aufgegeben und sind ihren Weg immer weitergegangen.

Mit ihrem Debütalbum „Sell Your Soul“ hatten sich THE CREEPSHOW 2006 auch sofort an die Speerspitze der internationalen Psychobilly-/ Punkszene katapultiert und dadurch die Möglichkeit bekommen, viele Län- der mit ihrer energiegeladenen Liveshow zu bereisen. Die darauffolgenden Veröffentlichungen von „Run For Your Life“ (2008, Epitaph / Stomp / People Like You), „They All Fall Down“ (2010, Epitaph / Stomp / People Like You) und „Life After Death“ (2013, Stomp / Sailors Grave / People Like You) bestätigten dann nochmals ihren Ruf als eine der Besten ihres Genres.

Vier Jahre nach der letzten Platte präsentieren THE CREEPSHOW nun ihr neues Studioalbum „Death At My Door“. Und auch dieses ist voller wütender, schauriger und rauher Tracks, die schon immer das Marken zeichen dieser Gruppe war. Beim Songwriting ist es ihnen aber wieder gelungen, nochmals eine Schippe an Qualität draufzulegen. Und so hat man bei den zehn neuen Songs das Gefühl, dass die Band jetzt da angekommen ist, wo sie immer hin wollte; sozusagen die Vollendung des „Creepshow“ Sounds. Die charismatische Stimme von Sängerin Kenda schafft zusammen mit den eingängigen Melodien der Band eine unverwechselbare Atmosphäre, so dass die Songs schnell im Ohr bleiben. Tracks wie „Sticks & Stones“, „Til Death Do Us“, „Tomorrow May Never Come“, „My Soul To Keep“ oder “Death At My Door” stellen das eindrucksvoll unter Beweis.

„Don’t sleep on this one, because you never know what’s waiting for you just outside your door.“

https://thecreepshow.bandcamp.com/

VVK zzgl. Gebühr: 17,- €
AK: 22,- €
DJ: -
Style: -
Copyright: Ashlea Wessel

My Ugly X

My Ugly X

Bad Taste Party

My Ugly X, das sind 90s, Trash, Bad Taste & Partyhits im bunten Kostüm. Die originale Bad Taste Party aus dem wilden Herzen Berlins, im Kultclub: SO36! Feiern zu den längst vergangenen (Bravo) Hits der 90er:

► #Musik: Rednex, Aqua, DJ Bobo, East 17, NSYNC, Whigfield, Blümchen, Backstreet Boys, Loona, Dr. Alban & Fun Factory

► #Outfits: (keine Bad Taste Pflicht) Von Normal bis verrückt. Nichts muss aber alles kann. Plateauschuhe, Neonstrumpfhosen, Opas Hosenträger oder dem ehemaligen Fanshirt von DJ Bobo. Bei der My Ugly X Party ist alles gern gesehen.

► Liveperformance
► Bad Taste Outfits
► Bravo Bad Taste, 90s, Trash Hits
► 300 Freischnäpse
► ♥ ♥ ♥ ♥

Ab 0:30 Uhr verteilen wir 300 Shots 4 free! Trinkt einen leckeren Trink Apfelstrudel Schnaps mit uns

► #Liveperformance: Es gibt eine ♥-zerreißende Live Performance von unserem Liebling Keye Katcher, welcher die schönsten Cover Hits zum Besten geben wird.
www.facebook.com/keyekatcher

Fr: 27.09.2019
Start: 23:59
VVK zzgl. Gebühr:  -
AK: AB 5€
DJ: MUX All-Stars
Style: Rednex, Aqua, DJ Bobo, East 17, NSYNC, Whigfield, Blümchen, Backstreet Boys, Loona, Dr. Alban & Fun Factory
Copyright: ©SO36

Barrierefreiheit im SO36

Der Haupteingang hat drei Stufen.
Rollifahrer*innen können über den Seiteneingang eingelassen werden. Dortige Schwellen sind unter 1cm und können auch von schweren E-Rollis gut bewältigt werden.
Dieser Eingang muss während Veranstaltungen extra aufgeschlossen werden, was unsere Leute an der Tür gerne machen.

read more

Wir bitten da um ein bisschen Geduld, falls es die Situation gerade nicht hergibt, aber in der Regel werdet ihr bevorzugt behandelt.

Im SO36 selbst gibt es fast keine Barrieren, abgesehen von zwei kleinen Schwellen an den Brandschutztüren, ebenfalls unter 1 cm.
Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette, den Schlüssel dazu gibt es am Tresen oder an der Kasse / Tür.

Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Falls du ein Konzert besuchst, kannst du dir auch ein Podest mit Rampe wünschen. Wenn es irgendwie machbar ist, bauen wir das dann an einer Stelle mit guter Sicht auf. Bitte hier etwa 1 Woche vorher im Büro Bescheid geben (telefonisch unter 030/61401306 oder via E-Mail an post@so36.de).

Seh-/Hörbeeinträchtigungen:

Wir haben bisher leider keine speziellen Hilfsmittel, wir planen aber Getränkekarten in Braille-Schrift, einen taktilen Übersichtsplan und eine barrierearme Website.

Unsere Bassanlage hat ordentlich WUMMS!

Leichte Sprache:

Wir wollen unsere Website auch in leichter Sprache.
Das ist leider sehr teuer.
Hoffentlich gibt uns die Aktion Mensch das Geld dafür.
BALD!

 

Whohooo… SO36 jetzt auch bei Instagram

Boooaaah… wie immer am Puls der Zeit bzw. jedem Trend weit voraus *hüstel*
gibts das SO36 jetzt auch auf Instagram

Das SO36 Buch – nun schon in der 2. Auflage

Unglaublich aber wahr:
Das SO36 Buch war kurzzeitig vergriffen. Nun gehen wir mit der zweiten Auflage in die nächste Runde. Aber keine Sorge, es wurden kaum Veränderungen vorgenommen. Immer noch genauso spannend wie die Erstausgabe!

read more

Mensch kann es von Mo bis Fr zwischen 12°° und 16°° im SO36 Büro kaufen oder auch bei Veranstaltungen, am besten vorher noch mal kurz anrufen (Tel: 61401306)
Wer aber nicht die Möglichkeit hat dorthin zu kommen, kann ab jetzt das Buch wieder bei uns im Shop bestellen. Viel besser als bei Amazon!
Gemütlicher als zum Buchladen zu laufen! (was definitv aber besser als Amazon ist)

Das ganze wird dann von fleißigen Händen verpackt und verschickt und ist dann auch bald bei euch im Briefkasten.

Los geht´s!

SO36

stands up against any form of deeds or expressions of racism, sexism or homophobia. We reserve our right to cancel events or performances and to banish any person from our venue which offend against this policy! read more

Info/Imprint

Impressum
Datenschutzerklärung
Contact
Press